Am 1.9.2018 befanden sich einige unserer Schiffsführer bei einer KHD-Großübung (Katastrophenhilfsdienst) in Hainburg/Donau. Während der Übung wurden wir und weitere Feuerwehren zu einem Bootsunfall mit mehreren treibenden Personen alarmiert. Ein Boot des Bundesheeres ist mit 13 Insassen gekentert. Da sich der Einsatzort in unmittelbarer Nähe des Übungsstandortes befand, konnten die Einsatzkräfte rasch handeln und alle Personen aus dem Wasser retten!

Aufgabe der FF Haslau/Donau war es, die Sanitäter mit dem Rettungsboot zum Unfallort zu bringen und anschließend die zwei vermissten Personen zu suchen. 

Genaue Details des Unfallszenarios: https://noe.orf.at/news/stories/2933464/

Wir bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen und wünschen den Verunfallten baldige Besserung!

7

 

1

3

4

6

7