• P1010581

Am 01.09.2011 befand sich der Ehren-Kommandant der FF-Haslau/Donau EOBI Herbert Haba um 08:00 Uhr mit seiner Zille beim Fischen auf der Donau.

Als er gegen 08:50 Uhr wieder an Land gehen wollte, bemerkte er eine Person, welche total entkräftet in der Strömung des Stromes trieb. Er näherte sich mit der Zille und stellte fest, dass es sich um eine bereits völlig erschöpfte Frau mittleren Alters handelte, welche sich kaum noch über Wasser halten konnte.

Mit etwas Mühe konnte er die Dame in seine Zille heben und rettete sie somit vor dem sicheren Ertrinkungstod. Herbert Haba handelte geistesgegenwärtig und rief sofort Polizei und Notarzt. An Land versuchte er bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte die stark unterkühlte Frau mit Kleidungsstücken zu wärmen.
Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Opfer um eine 50-jährige obdachlose Frau handelt, welche bereits um 05:00 Uhr Früh in Wien in den Fluss fiel.

Die Dame wurde an den Notarzt übergeben und mit einer starken Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht.

Dem Lebensretter, bei dem es sich um den ehemaligen Feuerwehrkommandanten der FF-Haslau/Donau handelt gebührt großes Lob und Anerkennung für seine couragierte Leistung.

  • P1010582
  • P1010584
  • P1010593
Bericht und Fotos:  VM RAUSCH Roman, MA