• 1
Am 22.03.2011 wurde die FF-Haslau/D. gemeinsam mit der FF-Regelsbrunn um 20.22 Uhr zu einem "Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person" auf die LB-9 alarmiert. 

Gegen 20.15 Uhr ist ein Fahrer mit seinem PKW-Kombi zwischen Regelsbrunn und Haslau/D. aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen am Straßenrand befindlichen Alleebaum geprallt.

Am Einsatzort eingetroffen wurde die Erstversorgung des Verunfallten bis zum Eintreffen des Notarztes übernommen und anschließend die bereits vor Ort befindliche FF-Regelsbrunn bei der Menschenrettung und schonenden Bergung unterstützt.

Die FF-Haslau stand mit 11 (+ 3) Mann für ca. 60 min. im Einsatz.

  • 3
  • 4
  • 5
 

[Weiters wurde aufgrund eines technischen Gebrechens an unserem TLFA-2000 ebenfalls die FF-Maria Ellend alarmiert, welche nur unmittelbar nach uns am Einsatzort eintraf, jedoch ohne Intervention wieder einrücken konnte.]

 

Bericht SID:

Am 22.03.2011, gegen 20.15 Uhr, lenkte ein 39-jähriger slowakischer Staatsangehöriger einen PKW auf der LB 9 im Gemeindegebiet von 2403 Regelsbrunn in Fahrtrichtung Fischamend. Bei Strkm. 23,590 dürfte er vermutlich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren sein. Die Freiwilligen Feuerwehren Regelsbrunn und Haslau/Donau bargen den eingeklemmten Lenker. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Thermenregion Mödling verbracht. 

Quelle: Sicherheitsdirektion Niederösterreich

 

 

weitere Einsatzkräfte:  Polizei Regelsbrunn 
  NAW-Hainburg
  FF-Regelsbrunn (3 Fahrzeuge)
  FF-Maria Ellend (3 Fahrzeuge; 14 Mann)

 

Bericht: HUBER Reinhard, FA
Fotos: FF-Regelsbrunn