• 14806371957_fb3568c1d6_c
  
Wildungsmauer im Bezirk Bruck an der Leitha stand vergangenes Wochenende ganz im Zeichen der besten Zillenfahrer der NÖ Feuerwehren. 2000 Zillenbesatzungen kämpften von Donnerstag bis Samstag um Meter und Sekunden.
Mit einer Fabelzeit von 4,51 Minuten bewältigte der 22jährige Oberfeuerwehrmann David Frank von der Feuerwehr Erla im Bezirk Amstetten die 1600 Meter lange Strecke am schnellsten und ohne Fehler. Um am Siegespodest ganz oben zu stehen, musste die Holzzille auf der Donau - bei einer Strömungsgeschwindigkeit von fünf Meter pro Sekunde - mit einem Schiffshaken 600 Meter stromaufwärts geschoben und stromabwärts gerudert werden. Auf der Strecke galt es dabei zudem mehrere Hindernisse zu bewältigen. Unter anderem die Aufnahme von treibenden Schwemmhölzern, die Fahrt durch eng gesetzte Torstangen oder eine vollständige Wende der Zille.
 
Bei der Siegerehrung am Sonntag in Wildungsmauer zeigte sich NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, der selbst am härtesten Zillenbewerb der vergangenen Jahre teilnahm, von den Top-Leistungen der Zillenfahrer aus den Reihen der Feuerwehren begeistert: "Die müssen das ganze Jahr hart trainieren. Und das neben den täglichen Einsätzen und regelmäßigen Übungen. Diese Bewerbe haben wieder ein Mal eindrucksvoll bewiesen, dass auf die 97.000 freiwilligen Feuerwehrleute immer Verlass ist."
 
 
Feuerwehrlandesrat Dr. Stephan Pernkopf brach bei der Siegerehrung eine Lanze für das freiwillige Feuerwehrwesen: "Die Schlagkraft und der persönliche Einsatz der freiwilligen Feuerwehrmitglieder ist beeindruckend. Sie sind ein Vorbild an persönlichem Engagement und gelebter Solidarität. Niederösterreich ist Weltmeister des Freiwilligenwesens. Darauf können wir stolz sein."
 
  • 14812849350_e6007985ea_c
  • 14834668839_20d7db41e9_c
  • 14834686740_e329c783ac_c
  • 14834845128_0d44b84310_c
  • 14975902456_c7e796cbc8_c
  • 14977215725_2b6af913c4_c
  • 14992916115_890d0f2f2c_c
  • 15010772345_eac5711c96_c
  • 15020995392_c61c0c51a3_c
 
 
Die FF Haslau/D. gratuliert den Kameraden der FF Wildungsmauer für das tolle Event !
 
Bericht:  www.noelfv.at
Fotos:   FF Wildungsmauer