• bild1
Durch das Engagement des Bezirksfeuerwehrkommandos war es gelungen, die Verkehrsreglerausbildung in Bruck durchzuführen. Dadurch wurden gleich 30 Feuerwehrmitglieder ausgebildet.


Von der Freiwilligen Feuerwehr Haslau / Donau nahmen die Kameraden HUBER Reinhard, LM und MÜLLER Karl, VM an diesem Lehrgang teil.

  • bild2
  • bild3
  • bild4

Diesen eintägigen Lehrgang hielten Abteilungsinspektor Franz Hofecker und Revierinspektor Gottfried Leitner von der Verkehrsabteilung des NÖ Landespolizeikommandos ab. Vormittags wurden die Grundbegriffe der Straßenverkehrsordnung (StVo), Absichern von Einsatzstellen und die Bedeutung von Arm- und Lichtzeichen theoretisch im Lehrsaal besprochen und wiederholt. Anschließend teilte man die Teilnehmer in zwei Gruppen und übte die Armzeichen praktisch am Gelände der Feuerwehr. Dabei achtete man besonders darauf, dass eindeutige Armzeichen für den Verkehrsteilnehmer gegeben wurden. Auf die Adjustierung und das Auftreten in der Öffentlichkeit legten die Polizisten ebenfalls großen Wert.

Nach dem Mittagessen fuhren dann die Feuerwehrmitglieder in die Stadtmitte, wo sie unter Beobachtung der Exekutive abwechselnd den Verkehr auf einer Straßenkreuzung regelten.

Ob diese überaus interessante und lehrreiche Ausbildung nächstes Jahr wieder außerhalb der NÖ Landes-Feuerwehrschule angeboten wird bleibt abzuwarten.

Quelle: BFKDO Bruck an der Leitha