korpsabzeichen “Technischer Einsatz für FF-Haslau/D.; Unterstützung des Roten Kreuzes bei Personentransport“
lautete die skurrile Durchsage der Landeswarnzentrale, mit welcher wir um 10.34 Uhr alarmiert wurden.

 

Nur Minuten später versammelten sich 18 Florianis im Feuerwehrhaus, welche sich nach abhören der
Tonbanddurchsage und Rücksprache mit Kommandanten OBI HABA Herbert entschlossen, den Einsatz
nur mittels KLF zu bestreiten.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort, wurden wir vom alarmierenden Roten Kreuz in die Problematik eingewiesen,
wodurch wir sofort mit dem Transport der Dame über die steile Treppe zum Krankenwagen beginnen konnten,
welcher uns keinerlei Probleme bereitete.

Die Feuerwehr Haslau stand unter Einsatzleiter HFM GIFFINGER Karl mit einem KLF und 7 Mann für 15 Minuten
im Einsatz.

Zum Schutze der Privatsphäre der Geschädigten wurde auf die fotographische Dokumentation des Einsatzes verzichtet.

(Bericht: LM HUBER Reinhard)