• 1
 

Um 15.47 Uhr wurde die FF-Haslau/D. per Sirene und SMS mit folgender
Durchsage alarmiert: „Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall auf B9,
zwischen Haslau und Regelsbrunn; PKW auf Bahngeleise gestürzt“

Als wir den angegebenen Straßenbereich abgefahren, und den Unfallort gefunden hatten,
fanden wir einen PKW auf dem Autodach liegend vor. Da dieser nach einem Überschlag,
aufgrund der eisglatten Fahrbahn, auf dem Bahndamm zum Liegen kam und über
die Geleise ragte, war Eile geboten.

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug
befanden und somit konnte sofort mit dessen Bergung begonnen werden.

Während einer kurzen Total-Sperrung der Fahrbahn konnte das Unfall-Fahrzeug mittels
Seilwinde des TLFA wieder auf die Räder gestellt und zurück auf die Straße gezogen werden. 

Nachdem das Wrack zurück auf die Straße verfrachtet wurde, konnte es nach der Reinigung
des Bahndamms von Unfallteilen, zu einem nahe gelegenen Abstellplatz geschleppt werden.

  • 2
  • 3
  • 4
  • PICT0273
  • PICT0274
  • PICT0278
  • PICT0280

Anschließend konnte die Bundesstrasse für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Die FF-Haslau/D stand unter dem Einsatzleiter OBI HABA Herbert mit 6 Mitgliedern und
einem TLFA-2000, 1Stunde lang im Einsatz.

(Bericht: LM HUBER Reinhard)